Rothaus e.V.

Verein zur Förderung der politischen Kultur

Neujahrsfete

18.01. Freitag 18:00 Uhr

Wir eröffnen das (Wahl-)Jahr und feiern mit Kuba

 

Wir eröffnen das (Wahl-)Jahr und feiern mit Kuba
Neujahrsfete

 

 

2019 ist in Sachsen ein Superwahljahr: Kommunal-, Europa- und
Landtagswahlen stehen an und es gilt für die Linke, dem
gesellschaftlichen und politischen Rechtsruck Einhalt zu gebieten.

 

Gleichzeitig jährt sich im Januar 2019 der Sieg der Kubanischen
Revolution zum 60. Mal. Dazu dürfen wir Vertreter_innen der
Botschaft der Republik Kuba im Rothaus begrüßen.

 

Wir laden Euch daher herzlich ein, mit uns das neue,
aufgabenreiche Jahr zu begrüßen und mit Kuba zu feiern.

 

Um Anmeldung unter info@rothaus-chemnitz.de wird gebeten.

 

 

 

Die Novemberrevolution in Deutschland

19.01. Samstag 10:00 Uhr

Ziele und Folgen einer Erhebung der Volksmassen

 Die Novemberrevolution in Deutschland
Ziele und Folgen einer Erhebung der Volksmassen

 Vortrag und Diskussion mit Dr. sc. Stefan Bollinger, Historiker

 

Im Jahr 1918/19 - vor 100 Jahren - fanden in Deutschland große
gesellschaftliche Umwälzungen statt: die Beendigung des Krieges
wurde erzwungen, der Kaiser musste abdanken und es fielen
Entscheidungen über die künftige gesellschaftliche Ordnung in
Deutschland. Arbeiter- und Soldatenräte beherrschten anfangs das
Bild, wurden aber nach und nach zurück gedrängt. Es kam zu
blutigen Straßenkämpfen. Schließlich obsiegte das Ziel, eine
parlamentarische Republik zu schaffen. Es entstand eine
Demokratie ohne Demokraten. Der alte Machtapparat blieb
erhalten. Dennoch gab es markante Veränderungen, so das
Frauenwahlrecht, der Acht-Stunden-Arbeitstag, eine moderne
Verfassung für das Deutsche Reich.

 Wir wollen mit unserem Geschichtsforum dazu beitragen, die
Hintergründe und Folgen der revolutionären Umwälzungen zu
erhellen und geschichtliche Kontinuitäten verfolgen.

 

 

Veranstalter: Rotfuchs Chemnitz-Zwickau

 

Jahrestreffen der LAG Frieden und Internationale Politik

02.02. Samstag 13:00 Uhr

Vortrag (ab 15 Uhr) und Diskussion mit u.a. Andrej Hunko, MdB

 Jahrestreffen der LAG Frieden und Internationale Politik

 Jahrestreffen,

Vortrag (ab 15 Uhr) und Diskussion
mit u.a. Andrej Hunko, MdB, Mitglied des Europaausschusses im
Bundestag und der parlamentarischen Versammlung des Europarates
„Gefahren der europaischen Militarisierung“

 

Wie weit ist die Zusammenarbeit auf militärischem Gebiet zwischen
den EU-Staaten schon gediehen, welche sind die konkreten
Projekte die vorangetrieben werden, und was sind die Gefahren für
den Frieden in Europa, die sich aus dieser Entwicklung ergeben?

 

Veranstalter: Landesarbeitsgemeinschaft Frieden und Internationale Politik in
der LINKEN.Sachsen

 

Einführung in das „Kapital“ von Karl Marx

09.02. Samstag 10:00 Uhr

Seminar mit Dr. Michael Heinrich, Politikwissenschaftler

 Samstag/Sonntag│9./10. Februar 2019│je 10.00 Uhr

 Einführung in das „Kapital“ von Karl Marx

Seminar mit Dr. Michael Heinrich, Politikwissenschaftler

 Das „Kapital“ gilt als nach wie vor aktueller Klassiker linker Kapitalismuskritik, zugleich aber auch als schwerer Brocken für dieLektüre. Das Seminar will insbesondere AnfängerInnen deutlich machen, dass alles halb so schlimm ist – Vorkenntnisse sind nicht nötig. Es wird zunächst ein allgemeiner Überblick über den Aufbau der 3 „Kapital“-Bände gegeben und dann ausführlicher in die Analyse von Ware, Geld und Kapital eingeführt, wie sie in den ersten Kapiteln des ersten Bandes vorliegt. Daran anschließend werden die längerfristigen Tendenzen kapitalistischer Entwicklung diskutiert: zunehmde Produktion von Reichtum auf der einen Seite, Arbeitslosigkeit, Naturzerstörung, Wirtschafts- und Finanzkrisen auf der anderen Seite.
Michael Heinrich ist Politikwissenschaftler in Berlin. Zum Thema des Seminars verfasste er „Kritik der politischen Ökonomie. Eine Einführung“ sowie „Wie das Marxsche Kapital lesen? Erläuterungen und Kommentare zum Anfang des „Kapitals““ (beide im Schmetterling Verlag, Stuttgart)

Bitte meldet euch bis zum 31.01.2019 unter melzer@rosalux-sachsen.de an.

Teilnahmebeitrag 12 €,ermäßigt 6 € (inkl. Pausenversorgung).
Wir setzen auf solidarische Selbsteinschätzung. Teilnahmebeiträge dürfen keine Barriere für die Teilnahme darstellen.

Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen, Rothaus e.V.

 

Einführung in das „Kapital“ von Karl Marx

10.02. Sonntag 10:00 Uhr

Seminar mit Dr. Michael Heinrich, Politikwissenschaftler

Samstag/Sonntag│9./10. Februar 2019│je 10.00 Uhr

Einführung in das „Kapital“ von Karl Marx
Seminar mit Dr. Michael Heinrich, Politikwissenschaftler

Das „Kapital“ gilt als nach wie vor aktueller Klassiker linker Kapitalismuskritik, zugleich aber auch als schwerer Brocken für dieLektüre. Das Seminar will insbesondere AnfängerInnen deutlich machen, dass alles halb so schlimm ist – Vorkenntnisse sind nicht nötig. Es wird zunächst ein allgemeiner Überblick über den Aufbau der 3 „Kapital“-Bände gegeben und dann ausführlicher in die Analyse von Ware, Geld und Kapital eingeführt, wie sie in den ersten Kapiteln des ersten Bandes vorliegt. Daran anschließend werden die längerfristigen Tendenzen kapitalistischer Entwicklung diskutiert: zunehmde Produktion von Reichtum auf der einen Seite, Arbeitslosigkeit, Naturzerstörung, Wirtschafts- und Finanzkrisen auf der anderen Seite.
Michael Heinrich ist Politikwissenschaftler in Berlin. Zum Thema des Seminars verfasste er „Kritik der politischen Ökonomie. Eine Einführung“ sowie „Wie das Marxsche Kapital lesen? Erläuterungen und Kommentare zum Anfang des „Kapitals““ (beide im Schmetterling Verlag, Stuttgart)

Bitte meldet euch bis zum 31.01.2019 unter melzer@rosalux-sachsen.de an.

Teilnahmebeitrag 12 €,ermäßigt 6 € (inkl. Pausenversorgung).
Wir setzen auf solidarische Selbsteinschätzung. Teilnahmebeiträge dürfen keine Barriere für die Teilnahme darstellen.

 
Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen, Rothaus e.V.